Vita

deutsch · english↓

Die Sopranistin Lisa Katarina Zimmermann absolvierte Anfang 2017 ihren Masterabschluss in Gesang und Musiktheater bei Prof. Konrad Jarnot an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf.

In der aktuellen Spielzeit ist sie wieder für die Partie der „Tzeitel“ im Musical „Fiddler on the Roof“ ans Theater Aachen verpflichtet worden, welches in der Spielzeit 17/18 bereits großen Erfolg hatte. Zudem gab sie kürzlich ihr Debüt bei den Opernfestspielen Heidenheim, wo sie die weibliche Hauptrolle in der Kinderoper „Tortuga“ nach Wagners „Der fliegende Holländer“ übernahm.

Bereits während des Bachelor Studiums wurde die gebürtige Bochumerin an das Theater Krefeld und Mönchengladbach als Ensemblemitglied des Opernstudios Niederrhein engagiert.

In Partien des lyrischen Fachs, darunter als „Suor Genoveva“ in G. Puccinis „Suor Angelica“, „Anna Reich“ in O. Nicolais komischer Oper „Die lustigen Weiber von Windsor“ und „Poussette“ in J. Massenets Oper „Manon“, sowie als „Pamina“ und „Fiordiligi“ in Mozartopern, sammelte sie Bühnenerfahrung und arbeitete mit namenhaften Regisseuren, wie Beverly Blankenship, Francois deCarpentries, Kobie van Rensburg, Sabine Hartmannshenn und Gregor Horres.
Auch nach ihrer Zeit im Opernstudio übernahm sie am Niederrhein in den folgenden Spielzeiten weiterhin Partien, wie „Rose Budd“ im Musical Edwin Drood, oder die Titelpartie der Schönen in der Kinderoper „Die Schöne und das Biest“ nach Louis Spohr.

Als Lied- und Konzertsängerin wurde sie unter anderem zum „Beethovenfest Bonn“, der „Langen Nacht der Museen Düsseldorf“, der „KPMG Kunstnacht“ und in diesem Jahr mit einer Symbiose aus Jazz und Oper zum „Reading Fringe Festival“ nach Großbritannien eingeladen. Mit ihrem Ensemble „Klangkollektiv Düsseldorf“ gestaltet sie innovative Konzertkonzepte, die klassische Musik auch außerhalb des herkömmlichen Rahmens erlebbar machen sollen.

Meisterkurse erhielt sie in szenischen Fragen bei Hans Nieuwenhuis, Ide van Heiningen und Julia Stemberger, sowie musikalisch bei Thomas Heyer, Anna Tomowa-Sintow, Cheryl Studer, Helen Donath und Emma Kirkby, ebenso belegt sie regelmäßige Coachings in Lied- und Opernrepertoire bei den Pianisten Reinild Mees und Prof. Hans Eijsackers.

In Heidenheim wurde Lisa mit dem „Max-Liebhaber-Preis 2017“ der Opernfestspiele ausgezeichnet. Für ihre Leistungen im Rahmen des Opernstudios bekam sie den „Evonik Förderpreis“ zugesprochen. Außerdem erhielt sie den „Fritz-Atzl Preis“ der Academia Vocalis in Österreich, qualifizierte sich für das Semifinale der Competizione dell’Opera 2015 in Linz und für den Bundeswettbewerb Gesang 2016 in Berlin.

The german soprano Lisa Zimmermann has just finished her master’s degree in classical singing and music theatre with Prof. Konrad Jarnot at the “Robert Schumann Hochschule Duesseldorf”. In the current season she got engaged again at “Theater Aachen” as “Tzeitel” in new production of “Fiddler on the Roof”

This summer she debuted at the „Opernfestspiele Heidenheim“ as „Mary-Anne O’Malley“ the female lead role in „Tortuga“, a children’s production based on Wagner’s „The Flying Dutchman“. For that she has been awarded with the “Max Liebhaber Prize” for the best Newcomer performance.

Besides her studies she also debuted at “Theater Krefeld and Mönchengladbach” in the young artist programme. Here as a lyric soprano she developed roles such as „Suor Genoveva“ in „Suor Angelica“ by G. Puccini, „Anna Reich“ in „The Merry Wives of Windsor“ by O. Nicolai and „Poussette“ in J. Massenet’s opera „Manon“. She gained valuable experience and was able to work with famous directors such as Beverly Blankenship, Francois deCarpentries and Kobie van Rensburg.

In Duesseldorf, she also attracted attention in university productions specializing in Mozart, where she performed major roles such as „Pamina“ in „Die Zauberflöte“ and „Fiordiligi“ in „Così fan tutte“ in productions by Gregor Horres and Sabine Hartmannshenn.

Further experiences and trainings she received in coachings and masterclasses with famous artist such as Anna Tomowa-Sintow, Cheryl Studer, Helen Donath,  Emma Kirkby and staging training/ acting classed with Hans Nieuwenhuis and Ide van Heiningen at the “Dutch National Opera” during the „Orfeo Foundation Young Artist Program“.

return